Rettet das Huhn e.V. - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen
Rettet das Huhn e.V.  - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen

 

Tipps zur Stallpflicht

 

Da viele von Euch von der Stallpflicht betroffen sein werden, möchten wir Euch einige Ratschläge an die Hand geben, wie ihr die Zeit der Stallpflicht einigermaßen stressfrei und abwechslungsreich für Eure Hühner gestalten könnt.

Mit etwas Einsatz und Fantasie kann man eigentlich in jeder Haltung eine Notlösung finden.

 

In einem Gebiet, in dem Stallpflicht gilt, dürft ihr die Hühner nur in Gehegen oder Volieren rauslassen, die von oben mit einer Plane oder ähnlichem gegen das Eindringen von Verunreinigungen durch Wildvögel sowie von den Seiten gegen das Eindringen von Wildvögeln gesichert ist.

Kleinere bereits vorhandene Volieren kann man relativ leicht mit Planen von oben und Netzen von der Seite absichern.

Bei größeren Gehegen oder Gärten könnt ihr große stabile Pavillionzelte oder Foliengewächshäuser aufstellen und mit langen Erdnägeln oder Heringen sichern.

 

Zugang vom Stall zu solchen Zelten oder Gewächshäusern kann man durch Pflanztunnel herstellen. Auch kann man zwei oder mehr solcher Zelte oder Gewächshäuser mit diesen Pflanztunneln miteinander verbinden. Hühner laufen erfahrungsgemäß gern durch die Tunnel, fühlen sich darin geschützt und finden es interessant, so von einem Ort zum anderen zu gelangen.

Man kann auf diese Weise für recht viel Bewegungs- und Erkundungsmöglichkeit auf relativ wenig Platz sorgen.

 

Sicherlich gibt es je nach Gegebenheit auch noch andere Möglichkeiten, Bereiche zu schaffen, in denen die Hühner sich trotz der Stallpflicht aufhalten können. Bereiche von Scheunen, Garagen, überdachte Terrassen, die seitlich gesichert werden können, …. vieles ist denkbar. Auch mehrere kleine Hütten können durch Pflanztunnel miteinander verbunden werden.

 

In den Notunterkünften könnt man durch Sandkästen Scharr- und Bademöglichekeiten für die Hühner entstehen lassen.

Abwechslung schafft auch  frisches Gemüse, Obst und Salat -dies kann man z.B. auch als Pendel aufhängen- für Abwechslung und Beschäftigung sorgen.
Gekeimte Saaten sind reine Vitaminbomben, ersetzen Gras zum Picken und schaffen Abwechslung im "Speiseplan" eurere Hühner.

In nachfolgender Fotogalerie seht ihr, was andere Hühnerhalter bisher für Ihre Hühner umgesetzt haben:

 

Vielen Dank an die RdH-Freunde, die uns ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben!

Gerettete Hühner

bis heute:

Jetzt per Paypal spenden

Kontakt

Ihr möchtet Hennen adoptieren?  Hier findet Ihr unsere Ansprechpartner.

Für Anregungen, allg. Anfragen & Presseanfragen

SWR Landesschau Baden-Württemberg

19.05.2017

Ein schöner Bericht über Jörg aus BaWü

Hier ansehen !

Unser Notfall-Service für Hühneradoptanten:

Kleine Geschichten im Teamtagebuch

Letzte Änderung:

Samstag, 20.05.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rettet das Huhn e.V

Anrufen

E-Mail