Rettet das Huhn e.V. - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen
Rettet das Huhn e.V.  - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen

 

Aktuelle Infos zum Thema Corona

Stand 31.03.2020

 

Unsere bevorstehenden Hühnerrettungen werden an den geplanten Terminen stattfinden.

Für die Rettung am 11.04.2020 im Raum Ulm liegt uns bereits eine Sondergenehmigung der zuständigen Behörde vor.

Für die Rettung am 18.04.2020 haben wir die Genehmigung beantragt.

 

 

Organisation der Hühnerübergabe mit Schutzmaßnahmen 
gegen das Corona-Virus (Stand 31.03.2020)

 

Unsere Übergaben werden so organisiert, dass alle aktuellen, angeordneten Regeln zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus eingehalten werden.


Bitte beachtet bei der Hühnerübergabe UNBEDINGT die Schutzmaßnahmen und befolgt unsere Anweisungen:

- häufiges, gründliches Händewaschen (mit Seife, mind. 30 Sekunden Einwirkzeit)
- Mindestabstand von 2m zu anderen Personen einhalten
- Niesen und Husten in die Ellenbeuge
- soziale Kontakte mit Menschen, die nicht im selben Haushalt leben, vermeiden
- direkten Kontakt mit häufig berührten Gegenständen (Türklinken u.ä.) vermeiden
eigenen Kugelschreiber zur Unterzeichnung des Sammelschutzvertrages mitbringen

 

 

Ablauf Hühnerübergabe:

 

1.   Sobald ihr am Treffpunkt angekommen seid, schreibt bitte eine SMS mit folgendem Inhalt an euren Ansprechpartner:
Am Treffpunkt angekommen. EUER NAME“ und wartet IN eurem Auto!

 

2.   Wenn der RdH-Transport mit den Hennen an eurem Treffpunkt ankommt, wird euer Ansprechpartner alle Abholer, die sich per SMS gemeldet haben, nacheinander anrufen und jeden einzeln zur Entgegennahme der Hennen auffordern.

Bitte steigt also erst aus, wenn ihr dazu aufgefordert werdet und kommt allein (nur EINE Person!) zum aufgebauten Tisch vor dem Transporter.

Dort unterschreibt ihr den Schutzvertrag (bitte eigenen Kugelschreiber mitbringen).

 

3.   Stellt eure Transportkörbe für eure Hühner vor dem RdH-Transport ab, geht zurück zum aufgebauten Tisch und wartet dort. Die Körbe werden von uns entgegengenommen, die Hühner werden hineingesetzt und die Körbe für euch wieder abgestellt. 

 

4.   Dann holt ihr die Körbe mit euren Hühnern und bringt sie in euer Auto und ins neue Zuhause.

 

Die Übergabe der Hennen findet somit kontaktlos statt und der Sicherheitsabstand von 2m zwischen Personen wird eingehalten.

 

Solltet ihr zu einer Risikogruppe gehören oder einen Risikopatienten in eurer Verwandtschaft haben (vorerkrankte und/oder alte Menschen, Neugeborene, Schwangere...) oder aus Vorsicht nicht selbst zur Abholung kommen wollen, könnt ihr natürlich eine Ersatzperson schicken, um eure Hühner abzuholen.

Bitte teilt eurem Ansprechpartner in diesem Fall umgehend mit, wer eure Hühner für euch abholt und gebt der Person den ausgedruckten, von euch unterschriebenen Schutzvertrag mit.

Stand: 19.03.2020

 

Organisation der Hühnerübergabe im Hinblick auf Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus

 

Bitte beachtet die allgemeinen Hinweise zum Schutz vor dem Corona-Virus:
häufiges, gründliches Händewaschen

   - Händeschütteln, Umarmung zur Begrüßung vermeiden
   - Niesen und Husten in die Ellenbeuge
   - mind. 2m Abstand voneinander halten
   - eigenen Kugelschreiber zur Unterzeichnung des Sammelschutzvertrages  

      mitbringen


Um unsere Hühnerübergabe so verantwortungsvoll wie möglich zu gestalten und den Charakter einer Versammlung zu vermeiden,
organisieren wir unsere Hühnerübergabe wie folgt:


Sobald ihr am Treffpunkt angekommen seid, schreibt bitte eine SMS an euren RdH-Ansprechpartner  mit folgendem Inhalt:
„Am Treffpunkt angekommen. EUER NAME“

Bitte wartet dann in eurem Auto. Wenn der Transporter mit den Hennen an eurem Treffpunkt ankommt, wird euer RdH-Ansprechpartner alle Abholer, die sich per SMS gemeldet haben, nacheinander anrufen und jeden einzeln zur Entgegennahme der Hennen auffordern.
Bitte steigt also erst aus, wenn ihr dazu aufgefordert werdet.


Solltet ihr zu einer Risikogruppe gehören oder einen Risikopatienten in eurer Verwandtschaft haben (vorerkrankte und/oder alte Menschen, Neugeborene, Schwangere...) und aus Vorsicht nicht selbst zur Abholung kommen wollen, könnt ihr natürlich eine Ersatzperson schicken, um eure Hühner abzuholen.
Die Ersatzperson sollte einen bereits von euch unterschriebenen Einzelschutzvertrag mitbringen. Bitte klärt das vor dem Rettungstag mit eurem zuständigen Vermittler.

 

Bitte bestätigt eurem RdH-Ansprechpartner per Mail, dass ihr diese Info gelesen und akzeptiert habt.


Euer Team von Rettet das Huhn e.V.

Stand 16.März 2020

 

Angesichts der momentanen Entwicklungen im Falle Corona sind viele Menschen verunsichert. Wir selbst möchten gelassen bleiben.

Wir verstehen die behördlich ergriffenen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung, um unser Gesundheitssystem leistungsfähig und funktional zu halten.

Auch die Hygieneregeln für jeden einzelnen Bürger sind sinnvoll und wir alle können mit recht geringem Aufwand und gesundem Menschenverstand einiges "gegen" Corona tun. 

Grund zur Panik und Angst sehen wir allerdings nicht.

 

Wir gehen zum momentanen Zeitpunkt davon aus, dass unsere Rettungen und Übergaben wie geplant stattfinden können. Mit den Stallbetreibern sind wir in Kontakt und auch sie gehen nach jetzigen Stand davon aus, dass die Termine so bestehen bleiben. 

 

Für unsere Übergaben dürfte kein erhöhtes Risiko der Ansteckung/ Verbreitung von Corona bestehen. Unsere Übergaben finden draussen unter freiem Himmel auf weitläufigem Terrain statt. Jeder kann ausreichend Abstand zu anderen Menschen halten, niemand muss etwas berühren, was zuvor ein anderer Mensch berührt hat. Unser Team trägt bei der Ausstallung der Hühner ohnehin Schutzkleidung, Masken und Handschuhe (sowieso immer und nicht wegen Corona). 

Folgende Vorsichtsmaßnahmen müssen wir natürlich gemeinsam beachten:

 

  • Wir bitten alle Abholer, auch aus Rücksicht auf andere Menschen, mindestens 2m Abstand zueinander zu halten. 
  • Für die Vertragsunterzeichnung liegt ein Kugelschreiber von uns aus. Wir empfehlen euch als Vorscihtsmaßnahme aber, einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen, so dass jeder mit seinem eigenen Stift unterschreiben kann.
  • Wer möchte, kann sich in seinem Auto aufhalten, bis er mit der Abholung der Hühner an der Reihe ist.
  • Solltet ihr zu einer Risikogruppe gehören oder einen Risikopatienten in eurer Verwandschaft haben (vorerkrankte und/oder alte Menschen, Neugeborene, Schwangere...) und aus Vorsicht nicht selbst zur Abholung kommen wollen, könnt ihr natürlich eine Ersatzperson schicken, um eure Hühner abzuholen. Bitte klärt das vor dem Rettungstag mit eurem zuständigen Vermittler. Euer Schutzvertrag muss dann vor dem Rettungstag per Post oder Scan an den Vermittler geschickt werden.

 

Sollten bis zum jeweiligen Rettungstag einschränkende Maßnahmen für die Bevölkerung angeordnet werden, die unsere Transporte oder eure Fahrt zum Abholort nicht mehr zulassen, müssen wir natürlich umplanen.

Darüber würden wir euch an dieser Stelle natürlich umgehend informieren.

Zum jetzigen Zeitpunkt wollen wir aber davon ausgehen, dass alles bleiben kann, wie geplant. Wir denken positiv und freuen uns darauf, gemeinsam mit euch vielen Hühnern ein Leben zu schenken!

 

Herzliche Grüße

 

Euer Team von Rettet das Huhn e.V. 

Jetzt per Paypal spenden:

(pp.rettetdashuhn@gmail.com)

Zur Kampagne
KEIN LEID IN XL

Rettet das Huhn e.V.

beim WDR (Lokalzeit)

Kontakt

Ihr möchtet Hennen adoptieren?  Hier findet Ihr unsere Ansprechpartner.

Für Anregungen, allg. Anfragen & Presseanfragen

Kleine Geschichten im Teamtagebuch

Kleine Menschen
bewirken Großes!

Letzte Änderung:

Mo, 16.03.2020
(Thema Corona
)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rettet das Huhn e.V