WIR RETTEN LEGEHENNEN AUS MASSENTIERHALTUNG - RETTET DAS HUHN E.V.
WIR RETTEN LEGEHENNEN AUS MASSENTIERHALTUNG - RETTET DAS HUHN E.V.

Vermittlung von Hähnen

 

 

Parallel zu unseren Rettungsterminen vermitteln wir zusammen mit unseren Hennen immer auch recht viele Hähne an wunderbare Plätze.

 

Hierfür wählen wir aus der großen Hahnen-Flut an erster Stelle die Hähne aus, die aus wirklichen Notfällen kommen, sprich aus Beschlagnahmungen, ausgesetzte Tiere, Hähne, die schon lang in Tierheimen warten oder Hähne, die von anderen tierlieben Personen aus einer Notlage aufgenommen wurden und die nun unsere Hilfe benötigen.

Auch in den Betrieben finden wir zwischen den Legehennen immer wieder versteckte Hähne, die als Küken falsch gesext versehentlich in die Anlage geraten sind und das Jahr dort überlebt haben. Auch für diese Hähne benötigen wie Plätze. Ebenso für die Hähne, die in den Freiland- und Biohaltungen in den Hennengruppen gehalten werden und die wir bei den Rettungen mitnehmen dürfen.

 

Wir sehen es aber nicht als unsere Aufgabe an, Hähne von Menschen zu vermitteln, die ihre Hühner fröhlich und gedankenlos (zum Teil auch immer wieder) brüten lassen und dann nach einigen Monaten bei uns anklopfen und nach Plätze für die ungewollten Hähne fragen!

Die Verantwortung für die so entstehenden Tiere liegt bei deren Haltern! Das Leid, die Heimatlosigkeit und in vielen Fällen der Tod auf dem Hackklotz ist für diese Hähne absolut vermeidbar, indem man sie erst gar nicht entstehen lässt!

Wir sprechen uns deutlich gegen das Vermehren jeglicher Tiere aus!
Wer es zulässt, dass in seinem Tierbestand Nachwuchs schlüpft, sollte wenigstens schon VOR dem Schlupf der Küken eine Lösung für eventuell schlüpfende Hähne parat haben!


Wer gerne Hennen haben möchte, kann diese adoptieren und muss nicht selber züchten bzw. produzieren. Auch die Aussage, dass selbst groß gezogene Küken später einmal so zahme, zutrauliche Hennen werden, ist kein Argument für die Zucht. Die von uns geretteten Hennen werden in kurzer Zeit handzahm und suchen den Kontakt zum Menschen.


Daher unsere dringende Bitte:

Lasst Eure Hühner nicht brüten! Tipps, wie ihr mit einer brutwilligen Henne umgeht, findet ihr bei unseren Ratgebern zum Download.

 

 

Wer uns einen wirklichen Notfallhahn melden möchte, wende sich bitte an den örtlich nächstgelegenen Ansprechpartner. Dort kann besprochen werden, ob und wann ein Lebensplatz für einen Hahn verfügbar ist. 

Aufnahme von Hähnen


Wenn Sie einem Hahn ein schönes neues zu Hause auf Lebenszeit bieten möchten, dann erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem nächstgelegenen Ansprechpartner, ob aktuell (Notfall-)Hähne in Ihrer Region zu vermitteln sind.

In der Regel findet sich in kurzer Zeit ein toller Aufpasser für Ihre Hühnerschar…

Jetzt per Paypal spenden:

(pp.rettetdashuhn@gmail.com)

Rettet das Huhn e.V.

immer wieder im TV!

Für Anregungen, allg. Anfragen & Presseanfragen

Kleine Geschichten im Teamtagebuch

“Willkommen im Leben, lieber Hahn!“

Letzte Änderung:
So, 05.06.2022
Termine, Aktueller Aufruf

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rettet das Huhn e.V