Rettet das Huhn e.V. - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen
Rettet das Huhn e.V.  - Vermittlung "ausgedienter" Legehennen

 

Neues von unseren Kühen

 

Unsere RdH-Kuhherde lebt auf einem Bauernhof im Sauerland. Die Kühe sind neugierig und zutraulich und können gerne (nach Absprache) von ihren Paten besucht werden.

Hier zeigen wir euch immer mal wieder aktuelle Bilder von dem bunten „Kuhtreiben“:

August 2020
Zwei neue Schützlinge bei „Rettet die Kuh“

Vor ziemlich genau 5 Jahren haben wir „Rettet die Kuh“ ins Leben gerufen.
Insgesamt haben wir nun 9 Kühe in unserer Obhut, die auf einem Bauernhof im Sauerland eingestellt sind und ihr Leben in der Milchindustrie hinter sich lassen durften.
 
Für uns als kleinen Verein ist das eine sehr große Verantwortung. Anfangs waren wir ganz schön aufgeregt, ob wir uns mit der Verantwortung nicht vielleicht übernommen haben.Doch Dank euch, liebe Kuhpaten, können wir diesen 9 Tieren ein sicheres Leben garantieren.
Vielen Dank für eure Unterstützung!
 
Da in der letzten Zeit auch neue Kuhpaten hinzukamen, haben wir sogar einen Überschuss. Das war nicht immer so; manchmal hatten wir auch schon Sorge, ob unsere Kühe lebenslang durch Patenschaften abgesichert bleiben würden.
Neue Kühe möchten wir deswegen nicht aufnehmen, weil uns die Verantwortung dafür einfach zu groß ist.

Jetzt hat sich durch Kooperation folgender Vereine
White Paw Organisation e.V.
Lebenskühe - Initative Lebenstiere e.V.
PETA Deutschland
Gnadenhöfle Donkey Palace

die Gelegenheit ergeben, insgesamt 12 Kühe von einem Schlachthändler zu retten.
Alle Kühe befinden sich in Obhut von White Paw Organisation e.V. und dürfen den Rest Ihres Lebens auf dem Lebenshof "Wilde Hilde" verbringen.
Wir haben unseren Freunden von „Wilde Hilde“ zugesagt, dass wir 2 Patenschaften übernehmen können.

Für uns bedeutet es, dass wir ohne die ganze Verantwortung tragen zu müssen, 2 Kühe retten konnten.
Für unsere Freunde von "Wilde Hilde" bedeutet es, dass sie auf der Suche nach Kuhpatenschaften eine Erleichterung erfahren, da 2 von 12 Kühen von Anfang an durch unsere Zusage mit Patenschaften gesichert waren.
Und für euch, liebe Kuhpaten, bedeutet es, dass ihr alle zusätzlich zu euren Schützlingen, noch Pateneltern von 2 weiteren Kühen geworden seid.

Und die möchten wir euch heute vorstellen:
Das sind Franka und Geraldine, zwei gerettete Kühe, die nun durch eure treue Unterstützung LEBEN dürfen:

Juli 2020
Sommer
grüße

Amelie, Wendy, Hope, Bibi, Corazenzi, Anne, Lotta, Ruth und Apple haben den Winter im Stall verbacht. Mittlerweile gibt es dort eine Kuhbürste fürs Wohlbefinden.

Außerdem steht den Kühen nun auch ein Auslaufgelände zur Verfügung, das im Frühjahr gerne genutzt wurde bevor es dann auf die große Weide ging.
Bevor die Herde auf die Weide umgezogen ist, kam noch einmal der Klauenpfleger. Mit frischen Hufen ging es dann auf die große Sommerweide.
Ein wenig Sorgen machte uns die liebe Wendy, die immer wieder Probleme beim Laufen hatte. Ein Tierarzt wurde sofort hinzugezogen. Wendy bekommt nun eine Schmerzsalbe und Tabletten, die ihr helfen.

Auch unsere älteste Kuh Anne hat Probleme mit dem Gangbild.
Wie bei Wendy handelt es sich um Alterserscheinungen, die vermutlich nicht mehr weggehen. Beide Kühe sind aber stabil und haben Lebensqualität.
Der Einstellbetrieb hat ein Auge auf unsere Kühe und wird umgehend einen Tierarzt rufen, sollte es der Zustand verlangen.

Wir können unseren Kuhpaten nicht oft genug DANKE sagen.
Nur durch eure Unterstützung ist es möglich, dass diese Tiere der Ausbeutung der Milchindustrie entkommen sind und nun ein friedliches Leben genießen.
 
Es grüßen euch ganz herzlich
Ellen, die Kühe & das Team von
Rettet das Huhn e.V.

November 2019

Herbstgrüße

Unsere Kuhherde genießt die letzten Tage auf der Herbstweide.

Lotta (links) & Bibi (rechts)
Bibi, Lotta, Wendy & Ruth (v.l.n.r.)

Im Namen von Amelie, Wendy, Hope, Bibi, Corazenzi, Anne, Lotta, Ruth & Apple

grüßen wir alle Paten ganz herzlich und bedanken uns für die treue Unterstützung!

April 2019

Die Weidesaison ist eröffnet.
Pünktlich zu Ostern darf unsere RdH-Kuhherde den Stall verlassen.
Die Freude war groß! :o)

Herbst 2018

Mai 2017

 

Die Weidesaison ist eröffnet!

Für unsere Kühe beginnt nun die schönste Zeit! Sie haben ihren kuscheligen Stall verlassen und genießen nun ihr Leben auf der 3ha großen Weide!

November 2016

Unsere Kühe haben eine überdachte Heuraufe bekommen! Damit können sie auf der Weide zugefüttert werden und noch länger das Leben auf der Weide genießen.

Im Winter geht's dann in den warmen KUHscheligen Stall.

Die Raufe hat auch ein sogenanntes Fressfanggitter, damit kann man eine Kuh fixieren. Solch eine Fixierung ist nötig, sollte eine Kuh tierärztlich behandelt werden.

 

Vielen Dank an unsere Kuhpaten, die das mit Ihrer Spende

möglich gemacht haben!

 

 

Auf Zuruf kommen die neugierigen Kühe vom Berg gelaufen.

 

 

Die neue Heuraufe mit integrietem Fressfanggitter wird von unseren Kühen gerne angenommen.

 

 

Ellen küsst Bibi.

Oder anders herum?

 

 

Spielerisches Gerangel zwischen unserer Rabaukin Ruth und Amelie.

Jetzt per Paypal spenden:

(pp.rettetdashuhn@gmail.com)

Rettet das Huhn e.V.

bei RTL Nord

Kontakt

Ihr möchtet Hennen adoptieren?  Hier findet Ihr unsere Ansprechpartner.

Für Anregungen, allg. Anfragen & Presseanfragen

Kleine Geschichten im Teamtagebuch

Bewegende Bilder

Letzte Änderung:
Mi, 09.09.2020 (Infomaterial)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rettet das Huhn e.V